schrader henrik frei stefan lukschWenn es für die 1.Herren der HSG Deister Süntel am kommenden Sonnabend (Anwurf 20.00 Uhr) zur ersten Auswärtspartie der Saison 2022/2023 in den Uetzer Ortsteil Hänigsen geht, dann ist das Ganze auch ein bisschen wie eine Reise ins Unbekannte.

Beide Vereine haben sich mehr als 10 Jahre nicht in einem Punktspiel gegenüber gestanden und daher ist den HSG-Trainern Slava Gorpishin und Jan Linke auch nicht viel über die Spielweise der Hänigser bekannt. Herumgesprochen hat sich allerdings die Torgefährlichkeit von Rückraumspieler Alexander Nahtz. Der Hänigser Torjäger erzielte in der letzten Saison 147 Tore in 19 Partien.

"Mir ist das ganz recht, denn so beschäftigen sich die Spieler nicht zu sehr mit der gegnerischen Mannschaft, sondern mit der eigenen Leistung", blickt HSG-Trainer Slava Gorpishin auf die Partie voraus.

Definitiv fehlen in Hänigsen wird Torhüter Henrik Schrader (siehe Foto), der sich bei einer unglücklichen Abwehraktion im ersten Saisonspiel gegen Vinnhorst den Mittelfuß gebrochen hat und einige Wochen ausfällt.

Bild: Stefan Luksch