pollex hendrik springe frei stefan luksch1Zum drittletzten Heimspiel der Saison 2017/2018 erwarten die Handballfreunde Springe am kommenden Sonnabend (Anwurf 18.00 Uhr) den 1.VfL Potsdam.

Nach der kurzen Osterpause und der knappen Niederlage in Burgdorf wollen Hendrik Pollex (siehe Foto) und Co. zurück in die Erfolgsspur. "In Potsdam haben wir unser schlechtestes Saisonspiel abgeliefert, daher haben wir noch etwas gutzumachen", blickt Trainer Oleg Kuleshow auf die Partie voraus.

Allerdings weiß der Springer Cheftrainer auch um die Schwere der Aufgabe: "Potsdam verfügt über zwei gute Torhüter und einen starken Spielmacher, darauf müssen wir uns entsprechend einstellen."

"Wir wollen die Hinspielniederlage in Potsdam vergessen machen und zu Hause kein Spiel mehr verlieren", gibt Oleg Kuleshow die kurzfristige Marschroute vor.

Wieder im Kader der Handballfreunde wird Rechtsaußen Nils Eichenberger stehen. Der Linkshänder hat seine Knieverletzung auskuriert und ist wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen.

Ein Wiedersehen gibt es für die Handballfreunde mit ihrem ehemaligen Kapitän Daniel Deutsch. Der 36jährige Rückraumspieler hat am Ende der vergangenen Saison seine aktive Spielerkarriere beendet und ist seit Saisonbeginn Trainer der Potsdamer.

Foto: Stefan Luksch

Zum Seitenanfang