ball im tor frei stefan lukschAm 20.11. hat unsere weibliche C Jugend ihr letztes Punktspiel bestritten. Nach mehr als drei Monaten stand nun gleich zu Beginn ein Doppelspieltag auf dem Plan.

Am Freitag Abend hatten die Mädchen vom Deister die Mannschaft vom TuS Wettbergen zu Gast. Bis zum 4:3 war das Spiel ausgeglichen, danach zogen die Mädchen aus der Landeshauptstadt kontinuierlich davon. Zur Pause lagen die HSG-Mädchen schon 6:12 zurück. Trotz einiger guter Einzelaktionen in der zweiten Halbzeit stand am Ende eine 14-25 Heim-Niederlage auf der Anzeigentafel.

Für das zweite Spiel gegen die HSG Wennigsen-Gehrden hatten sich die Mädchen um das Trainertrio Anna, Stefan und Nico eine Wiedergutmachung und Leistungssteigerung vorgenommen. Die erste Halbzeit verlief auch sehr ausgeglichen. Vor allem in der Abwehr standen die HSG-Mädchen deutlich stabiler. Der 9:12 Halbzeit-Rückstand konnte nach der Pause beim Stand von 14:14 durch Lina ausgeglichen werden. Danach zogen die Gäste-Spielerinnen aber Tor um Tor davon. Am Ende ging auch dieses Spiel mit 19:25 verloren. "Man hat gemerkt, dass wir noch nicht wieder im Wettkampf-Modus angekommen sind. Die lange Punktspiel-Pause war deutlich erkennbar." so Trainer Stefan Katz. In den beiden Spielen konnten die vier Neuzugänge das erste Mal Wettkampf-Luft schnuppern und haben ihre Sache gut gemacht.

Im Einsatz in den beiden Spielen waren: Talina (im Tor) Lina (10 Tore), Laura (5/1), Lea (4/2), Philine (7/1), Johanna (2), Christina (2), Emily (3), Henrike, Kira, Mila, Ida, Anouk, Elisabeth