weibliche c frei hsg deister suentel2Für die weibliche C-Jugend standen am Wochenende gleich zwei Highlights auf dem Programm: Am Freitag Abend hat das Trainer-Trio Anna, Nico und Stefan für die Mannschaft ein Pizza-Essen in der Halle organisiert. Zum Abschluss der Saison gab es noch einmal ein ganz lockeres Training, und danach wurde mit Pizza und Softgetränken die Saison 2021/2022 abgeschlossen.

Am Samstag stand dann noch das letzte Saisonspiel bei der JSG Solling in Stadtoldendorf auf dem Programm. Alle Spielerinnen sind die knapp 50km zum Auswärtsspiel rechtszeitig angetreten, so dass die Mannschaft bereits eine Stunde vor Anpfiff vollständig anwesend war. Die Trainer Anna und Stefan haben sich dann entschieden, die Einstimmung auf die Partei mit einem Spaziergang einzuläuten. "Nach anfänglichen Protest haben die Mädels die halbe Stunde an der frischen Luft als "Profi-Like" bezeichnet; und es war in der Mannschaft eine tolle Stimmung, die sich dann noch bis zum Aufwärmen und ins Spiel übertragen hat."

Das Spiel dominierten die Mädchen vom Deister von der ersten Minute an. In der 15. Minute traf Philine bereits zum 5:15. Zur Pause stand es 8:21. In der 33. Spielminute traf Lea ihren zweiten Siebenmeter an diesem Tag. Mit diesem Treffer konnte sich Lea die Torschützenkrone bei den getroffenen 7m-Würfen der gesamten Staffel sichern. Das Spiel wurde mit viel Drang zum Tor geführt, und wurde am Ende souverän mit 42:20 gewonnen. „Die Mannschaft hat toll zusammen gespielt. Am Ende hat sich jeder in die Torschützenliste eingetragen“. Trainerin Anna war rundherum zufrieden.

Die Torschützen: Muriel 8, Philine 8, Lina 6, Sarah 4, Lea 4/3, Johanna 3, Anouk 3, Ida 3, Kira 2, Henrike 1 und Talina im Tor.

Ein bisschen Wehmut kam dann nach dem Spielende auf, weil es für die Mädchen das letzte Spiel in dieser Zusammensetzung war. Ab der nächsten Woche findet das Training in der neuen Zusammensetzung der Jahrgänge der Saison 2022/2023 statt.

Bild: HSG deister Süntel